Racelogic VBOX Laptimer MK2 Stand alone Version Vergrößern

Racelogic VBOX Laptimer MK2 Stand alone Version

VBOX-Lap-MK2-SA

Neu

Racelogic VBOX Laptimer MK2 Stand alone mit eigener GPS-Engine und eigenem Datarecording. 

Mehr Infos

999,00 €

839,50 €   zzgl. MwSt.

Quick-Facts:

  • Kernfunktion als hochqualitatives Laptiming-Display
  • Predictive Laptiming - Delta T via Balkendiagramm
  • Predictive Speed - Delta V via LEDs
  • Variables Setzen von Start-Ziel und Zwischenzeiten
  • automatisches Erkennen von Start-Zielllinien via GPS
  • Laden von Start-Ziellinien via Database
  • 10 HZ GPS-Datarecording mit extrem hoher Positionsgenauigkeit (MK2, neue GPS-Engine)
  • Datenanalyse in CircuitTools Analysesoftware

Der VBOX Laptimer ist das Tool im Programm, das speziell für den Amateurpiloten - der sich selbst coachen will - am meisten leistet.

Schon onboard werden durch Delta-T und Delta-V die wesentlichen Analysen eines Coaches auf dem Beifahrersitz und in der nachgelagerten Datenanalyse vorweggenommen - fahren, probieren, anpassen, schneller fahren, probieren, anpassen, noch schneller fahren ... ideal für das Selbststudium.

Highlight-Funktion ist unser spezielles Predictive Laptiming für professionelles Qualifying, Gleichmäßigkeitsfahrten und Targetlaptime im Langstreckensport. Aussagekräftigste Delta-T-Darstellung durch konsequent genutzte GPS-Mess-Technologie!

Unterstützend arbeitet die Delta-V-Anzeige über die LEDs.
Die Idee der neuen Funktion: Speedcontrol im Bereich Kurveneingang und Bremszone.

Der VBOX Laptimer richtet sich an alle Rundstrecken-Racer, die ein variables und optimal ablesbares Display suchen.

Verwandt mit dem OLED Blue für die VIDEO VBOX Pro ist auch der VBOX Laptimer hochwertig verarbeitet: Eloxiertes Aluminiumgehäuse, Steckverbinder von Lemo und das Bedienpanel frontseitig ausgeführt. Durch den offenen SD-Kartensteckplatz ist er leider nicht mehr spritzwassergeschützt und daher für geschlossene Racer gedacht.

Leistungsübersicht im Detail:

Das System zeichnet sich durch logische Nutzerführung beim Setup aus - eine intuitive Bedienung ist somit gewährleistet.

Teilautomatische Rennstreckenerkennung via GPS, erkannte Start-Ziellinien werden zur Auswahl angeboten

Laptimingdaten (Start-Ziellinien) via Transfer aus der Firmware

Predictive Laptiming nach Racelogic/LEITSPEED Konzept

Rundenzeiten mit Zwischenzeiten manuell festlegbar

Anzeigedauer der Rundenzeit am Zwischenzeitenpunkt oder an Start-Ziel festlegbar

akzeptiert Start und Ziel an getrennten Punkten (auch PLT!)

Delta-T, PLT, für Qualy, Eigencoaching, Gleichmäßigkeitsprüfung und fixen Racepace-Runs

Delta-V als unmittelbare Information für höhere Konsistenz in der Bremszone und als Fahrfehlerwarnung

PLT-Racepace-Setup für Creventic und Blancpain: Programm hier in den Downloads im Bereich Support kostenfrei erhältlich

Durch die moderne OLED-Technologie kann eine weit bessere Lesbarkeit als bei herkömmlichen LCD-Bildschirmen erreicht werden.

Das Display-System hat interne Sensoren, so dass je nach Einbaulage die Schrift im Display richtig herum angezeigt wird.

Verschiedene Schriftschnitte (Outline, Invers und Standard) ermöglichen beste Lesbarkeit

Einstellbarer Displaykontrast

Alles zum Thema: Predictive Laptiming ist hier in allen Details beschrieben.

Letztlich leistet der VBOX Laptimer hier exakt das gleiche wie das OLED Blue, nur mit dem wesentlichen Unterschied, dass das OLED Blue zwingend die Daten von einer VIDEO VBOX gesendet bekommen muss - der VBOX Laptimer hingegen nicht. Er arbeitet völlig autonom.

Er ist also die beste Möglichkeit in unserem Programm, onboard auf ein optimales Predictive Laptiming zuzugreifen, wenn zusätzlich kein System mit Videointegration und vollumfänglicher Datenaufzeichnung nötig ist.

Delta-V hilft immer dann, wenn Delta-T nicht als Informationsbasis ausreicht oder sogar in die Irre führen würde.

Display-Facts 1:

  • Delta-T wird im Display im Balkendiagramm dargestellt.
  • Delta-V durch die beiden LEDs über dem Displayfeld.


Delta-V zeigt über die LEDs an, ob der Speed augenblicklich höher oder niedriger liegt als bei der Referenzrunde.

  • LED - grün = schneller
  • LED - rot = langsamer


Zentral dabei: Leuchtintensität und LED-Anzahl.

Auf den ersten Blick scheint Delta-V die gleiche Aussage zu treffen wie Delta-T.
Ist die aktuelle Runde am jeweiligen Beobachtungspunkt schneller, sollte nicht auch die Geschwindigkeit höher liegen?

Nein. Nicht zwingend. Delta-V und Delta-T haben Ihre Informationsunterschiede und das zeigt sich am deutlichsten in der Bremszone. Delta-V hilft also in der Bremszone das Auto nicht zu überfahren und hilft somit den Exit weiterhin optimal zu gestalten.

Zentral für eine gute Rundenzeit - speziell bei Amateurpiloten - ist der Exitspeed.
Beim Pro sieht das - abhängig vom Auto - schon auch mal anders aus (vgl. Michael Krumm Driving on the Edge und akltueller GT-Fahrstil). Aber auch hier gilt die Funktion Delta-V als genauso hilfreich, wenn man das Limit nahezu gefunden hat.

Delta-V leistet:

  • sichere Information für den richtigeren Entryspeed
  • Vermeidung des Überfahrens am Eingang zulasten des Ausgangs
  • Erfahren des Eingangslimits
  • Reaktionsanleitung auf veränderte Streckenbedingungen


Kurz, das Ziel lautet:

  • grüne LEDs am Exit
  • lieber keine (intensiv-) grüne LED am Entry


Delta-V hilft höhere Sicherheit und Konsistenz in den Bremszonen zu finden, denn

  • Delta-T zeigt die Information an, was ein Fahrfehler gekostet hat.
  • Delta-V zeigt an, dass der Pilot gerade dabei ist, einen Fehler zu machen!

Datarecording & Analyse. Das Zentrum für "Mehr wissen. Besser fahren."

Die Datenaufzeichnung erfolgt auf eine SD- oder SDHC-Karte. Mit dem Speichermedium werden die Daten in den Rechner transferiert und dort im Detail ausgewertet:

Für die Rundstrecke - das Analyseprogramm CircuitTools.

Die Analyse Instanz für mehr persönlichen Speed des Piloten:

Facts:

  • teilautomatische Analyse, durch Rennstreckenerkennung und sofortige Rundenseparierung
  • Analyse auf Zeit, Weg oder hochexakt auf GPS-Position (X-Achse)
  • Delta-T-Kanal beim Rundenvergleich - hochanschaulich
  • Streckenkarte für Linienanalyse und perfekte Daten-Synchronisierung
  • einfach und intuitiv arbeiten
  • Sektorzeiten variabel, theoretische Bestzeitkalkulation
  • von Rennfahrern mitentwickelt, Zeitgewinn im Fokus
  • ohne die hier unnötige Komplexität von Race-Ingenieurssoftware
  • deutsch sprachig, englisch wahlweise

Zum Erreichen der angegebenen Genauigkeiten bitte
GPS-Antennenmontagehinweise beachten!


GPS-GLONASS Engine und Datenrecorder:
10 Hz

Geschwindigkeit:

Genauigkeit: 0.1 km/h
Einheiten: km/h oder Mph
Minimale Geschwindigkeit: 0.1 km/h
Maximale Geschwindigkeit: 1800 km/h
Auflösung: 0.01 km/h

Beschleunigungsdaten: G-Forces
Genauigkeit: 0.5 %
Maximum: 4 G
Auflösung: 0.01 G

Distanzmessungen:
Wegstreckengenauigkeit: 0,05 %

Heading:
Auflösung: 0.01° s
Genauigkeit: ±0.2° s

Position stationär:
2D Position: ±5m 95% CEP *
Höhe: 5 Metres 95% CEP *
*95% CEP (Circle of Error Probable) means 95% of the time the position readings will fall within a circle of the stated radius

Position in Bewegung:
2D Position: < 1 m

Aufzeichnungsmodi:
nur bei Bewegung / Record only when moving (default)
Manuell: Record start/stop button

Speicherbedarf:
8.7 MB/h während der Aufzeichnung, je nach Modus
SD oder SDHC-Karten als Speichermedium

Stromversorgung:
Input Voltage: 7 bis 30 Volt
Power: 1.5 W

Laptiming:
Laptiming-Datenrate/Berechnung: 100 Hz
Display-Updaterate: 25 Hz
Genauigkeit: 1/100 auf SF-Line GPS
Tatsächliche Varianz 0,01 s zu Messschleifen
Auflösung: 1/100

Display:
Displaygröße: 22 x 80 mm, max. Schriftgröße 19 mm,

Gehäuse:
Aluminium, gefräst, eloxiert
Außenabmessungen: 50 x 120 x 24 mm
Befestigung: stabiler Schraubanschluss auf der Gehäuserückseite, Saugnapfbefestigung
Gewicht: 178 g

Kommunikation:
Datenverbindung: 2 LemoSteckplätze: 1x seriell zur VIDEO VBOX Pro, 1x Power

Optional kann der VBOX Laptimer die Funktionen des OLED-Blue in Kommunikation mit der VIDEO VBOX Pro übernehmen.

Die Funktion Delta-V steht so auch VIDEO VBOX Nutzern zur Verfügung.

Ein spezieller Kabelsatz verbindet VBOX Laptimer und VIDEO VBOX Pro und es kann so auf die GPS-Antenne und Logging-Funktion beim VBOX Laptimer verzichtet werden. Die Stromversorgung erfolgt ebenso über die VIDEO VBOX Pro oder die VBOX VIDEO HD2.

Klassische Kernfunktion Laptiming:

  • Rundenzeitenmessung, auch mit individuellen Zwischenzeiten 
  • Predictive Laptiming in Qualifying oder Gleichmäßigkeitsprüfung
  • Racepace-Control durch Laden einer eventpermanenten Referenzrunde


Ideal für professionellen Rennsport, für historischen Motorsport und Trackday-Racing.
Ideal, das Fahrkönnen onboard zu überprüfen und zu verbessern.
Das Tool fungiert damit für ambitionierte Piloten als Coach.

Erweiterte Funktion GPS-Datarecording:

  • Datenanalyse nach der Fahrt auf dem Laptop.
  • Detailanalyse zum Finden der letzten Zehntel. 

Ideal, wenn sich zwei Piloten das Auto teilen, das Fahrkönnen ist so mit wenig Aufwand zu vergleichen.
Ideal zur Dokumentation des Speeds über die ganze Rennsaison und von Saison zu Saison.

VBOX Laptimer


8 GB SDHC-Karte
GPS-Antenne
Stromkabel
Saugnapfhalter für Frontscheibe
Leitspeed Handbuch-CD in Deutsch
__________

999.- EURO inkl. MwSt.

Sonstiges

Accept

Wir verwenden Cookies die dafür sorgen, dass unsere Website funktioniert. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.